Beirat

portrait Prof. Dr. Christoph von Einem

Prof. Dr. Christoph von Einem

Beirat

Herr Prof. Dr. Christoph von Einem ist Equity-Partner bei ARQIS Rechtsanwälte und übernimmt die Leitung des Münchner Büros. Prof. Dr. Christoph von Einem war bis 2006 International Partner und Global Co-Head bei Haarmann Hemmelrath & Partner und hatte sich schon dort zu einem der Hauptakteure in der Münchner Private-Equity- und Venture-Capital-Szene entwickelt. Im Jahr 2006 wechselte Christoph von Einem zu White & Case und baute die Münchner Präsenz zu einem vollwertigen Büro aus. Seit 2002 hat er einen Lehrauftrag an der TU München zum Thema "Entrepreneurship and Law" und leitet den Münchner Venture Capital Club

Christoph von Einem beriet u.a. kürzlich den japanischen Automobilzulieferer Sanoh bei seiner ersten internationalen Akquisition, ferner die börsennotierte chinesische Zhejiang Sanhua Co. Ltd. beim Erwerb der seinerzeit distressed mittelständischen AWECO-Gruppe mit ausländischen Töchtern in Europa, Asien und Nordamerika sowie die Volkswagen AG bei der Übernahme von Porsche.

ARQIS Rechtsanwälte ist eine Wirtschaftskanzlei mit Transaktionsfokus. Mandanten sind börsennotierte Gesellschaften, Tochtergesellschaften multinationaler Konzerne, mittelständische Unternehmen und Finanzinvestoren. An den Standorten Düsseldorf, München und Tokio sind 36 Berufsträger tätig.

portrait Thomas Müller

Thomas Müller

Beirat

Seit Beginn des Jahres 2016 ist Thomas Müller Chief Executive Officer (CEO) der Airbus DS Electronics and Border Security GmbH. Zuvor war Herr Müller Mitglied des Vorstands von EADS Astrium und Leiter der EADS Astrium Satellite Products sowie Standortleiter von Astrium in Ottobrunn. Eine weitere wesentliche Aufgabe von Thomas Müller war die operative Umsetzung der Globalisierungsstrategie von Astrium mit dem Schwerpunkt Raumfahrt- und Satelliten-Zulieferungen.

Astrium Satellite Products wird von Ottobrunn aus gesteuert und gehört zu den Weltmarktführern im Bereich Raumfahrt-Ausrüstung, wie Solargeneratoren, intelligente Bordelektronik und Antennentests, um nur einige zu nennen. Darüber hinaus gehören zu den Kernarbeitsgebieten von Astrium Ottobrunn der Bau von Schubkammern, also das Herzstück der Antriebe für die europäische Trägerrakete Ariane 5 mit mehr als 50 erfolgreichen Starts in Folge. Zudem kommen komplette Triebwerke für eine Version der Ariane 5 Oberstufe aus Ottobrunn. Außerdem baut und entwickelt Astrium in Ottobrunn das zentrale optische Instrument für das James Webb Space Telescope (JWST) der NASA sowie die neue Datenautobahn im Weltraum EDRS.

Thomas Müller hatte bis zum 31. Dezember 2012 die Position des Chief Financial Officer (CFO) inne, war für das Information Management verantwortlich und koordinierte das Supply Management. Seit 1991 arbeitete er in verschiedenen Funktionen im EADS-Konzern bzw. dessen Vorgänger-Unternehmen.

portrait Prof. Dr.-Ing. Bernd Langer

Prof. Dr.-Ing. Bernd Langer

Beirat

Nach Abschluss der Ausbildung zum Werkstoffprüfer (IHK, Wieland Werke AG) absolvierte Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Langer sein Studium des Maschinenbaus und der Werkstoffkunden an FH Furtwangen sowie ein Studium zum MPhil an der Sheffield Halam University im Bereich der Oberflächentechnik. Im Anschluss widmete sich Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Langer seiner Dissertation im Bereich Fertigungstechnik / Medizintechnik bei der AESCULAP AG in Kooperation mit der TU Chemnitz. Nach erfolgreicher Beendigung seiner Dissertation fungierte Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Langer als Leiter der Arbeitsvorbereitung sowie Kalkulation beim damals börsennotierten Automobilzulieferer AMI DODUCO. Danach avancierte er als Leiter Prozessorientierte Managementsysteme zur GETRAG International GmbH und verantwortete in der Folge die Leitung International Change Management.  Seinen nächsten Karriereschritt absolvierte Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Langer in der operativen Produktionsverantwortung beim Automobilzulieferer Erhard Automotive, wo er u.a. die Einführung eines Line Managements Systems und Fertigungssteuerungssystems federführend verantwortete. Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Langer agierte danach als Geschäftsbereichsleiter Unternehmensberatung für das Thema Lean Management, Restrukturierung und Beratung. Im Anschluss war Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Langer als Senior Berater bei der Firma TMG aktiv, einem führenden Beratungsunternehmen für die produzierende Industrie mit Aufgaben im Bereich Post Merger Integration, Fabrikplanung und Produktionsoptimierung

Herr Prof. Dr.-Ing. Bernd Langer wurde 2014 als Professor an die Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft - berufen. Dort lehrt und forscht er in den Fachgebieten Produktionsmanagement, Fertigungstechnik, Logistik und QM.

Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und Patente (u.a. Instrument zur Ermittlung von Widerständen in Veränderungsprojekten).